Freiarbeit

Viele Pferdebegeisterte sehen Freiarbeit als eine Art Königsdisziplin. Für mich ist es Alltag.

So bilde ich mein Pferd nicht erst am Seil aus und überprüfe dann, ob es auch frei bei mir bleibt und mitarbeitet, sondern ich erarbeite ebenso jeden neuen Trainingsschritt frei.

Frei mit dem Pferd arbeiten

Dabei soll ebenso keine kleine Einzäunung wie ein Roundpen, o.Ä. Ersatz für das fehlende Seil bieten.

Die "Freiarbeit" begrenzt sich dabei nicht nur auf Bodenarbeit, sondern erfolgt ebenso reitend.

Wer diesen Weg gehen möchte, muss viel einstecken können, wird aber auch sehr viel dazu lernen!
Erst mit diesem Weg wird Freiarbeit mehr als eine "Spielerei". Der Mensch kann so lernen, mehr Feingefühl für sein Pferd zu entwickeln sowie geduldiger und gelassener zu werden.

Das ist der Spaß und die Herausforderung an sich selber :)

Mein Traum und Ziel ist ein bis in die Hohe Schule vollkommen frei ausgebildetes Pferd.